Die Klezmerschicksen - v.l.n.r.  Angelika Hykel, Sabine Schmidt, Brigitte Ruddigkeit
Die Klezmerschicksen - v.l.n.r. Angelika Hykel, Sabine Schmidt, Brigitte Ruddigkeit

 

Tanztag Rügen 

 

Workshop mit den Klezmerschicksen 

5. September 2020, 11. - 16.00 h   

 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich 

 

      

                                                    Anleitung und Live Musik: Angelika Hykel, Sabine Schmidt und Brigitte Ruddigkeit, Berlin   

 

Gemeindesaal der Schloßkirche zu Putbus

 

 

 

 

 

 

Tanztag 9. Juli 2016 Putbus
Tanztag 9. Juli 2016 Putbus

 

Tanztag Rügen - Kreistänze der stilleren Art

25. Juli 2020, 11. - 16.00 h   

 

"Shalom" 

       

 

Anleitung: Ines Kristina Maria Hinz

 

 

Gemeindesaal der Schloßkirche zu Putbus

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnung Abendsalon Rügen 2020

1. März 2020, 16.00 h   

 

"Aus den Rosengärten dieser Welt … " 

      Texte von Rumi bis heute über die Rose als Symbol  

 

Konzept und Rezitation: Ines Kristina Maria Hinz

 

 

Stadtmuseum Bergen auf Rügen

Billrothstr. 20a, (im Klosterhof)

 

Das Museum ist ab 14.00 h geöffnet und kann  vor der Veranstaltung besichtigt werden.  

 

 

 

Wizlaw Lithografie
Wizlaw Lithografie

 

Eröffnung Abendsalon Rügen Sommer 2019

23. Juni 2019, 16.00 h   

 

"Es begab sich zu einer Zeit … " 

700 Jahre Garz - Von den Anfängen bis heute - Biografien, Texte, Musik   

 

Konzept: Ines Kristina Maria Hinz

Rezitation: Jens Ruge, Barb und Karl Zerning 

Cello: Christiane Reiling, Ahrensburg 

 

 

Ernst-Moritz-Arndt Museum Garz

An den Anlagen 1, 18574 Garz 

 

Das Museum ist ab 14.00 h geöffnet und kann  vor der Veranstaltung besichtigt werden. 

 

 

 

Eintritt frei. Es wird um Spenden zur Deckung der Kosten gebeten.

Spendenempfehlung 12,00 EUR    

 

 

 

 

Franziska König
Franziska König

 

    14. Juli 2019, 16.00 h 

 

    "So sei es" - 

      Biografische Aufzeichnungen zu W. A. Mozart, J.S. Bach                 und R. M. Rilke 

   

    

      Violine: Franziska König, Kassel  

      Texte: Ines Kristina Maria Hinz

      

 

                               

      

 

       Ort:  Ernst-Moritz-Arndt Museum Garz

             An den Anlagen 1, 18574 Garz   

                                                                                           

      

      auf Spendenbasis

 

      Platzreservierungen unter abendsalon@t-online.de                       oder im Museum 038304 -  12 212   

      

                                                                                                     Das Museum ist ab 14.00 h geöffnet und kann vor der                                                                                                                              Veranstaltung besucht werden.  

 

 

 

Mit ihrem künstlerischen Schaffen sind J.S. Bach, W.A.Mozart und R.M. Rilke einem großen Publikum bekannt. In zahlreichen Opern, Arien und Gedichten verweben Werden, Wachsen und Vergänglichkeit. Am 14. Juli 2019, 16.00 h, liest Ines Kristina Maria Hinz im Ernst-Moritz-Arndt-Museum Garz aus den biografischen Aufzeichnungen zu den Komponisten Bach und Mozart und des Dichter Rilke. Zu hören ist von deren Wirken, ihrem Blick auf Sterben und Tod ebenso wie von deren letzten Tagen.
Das Programm gestalten Franziska König - als einfühlsame Violinistin international unterwegs - und Ines Kristina Maria Hinz, deren künstlerisches Wirken von ihrer Arbeit mit Sterbenden und Trauernden berührt ist.

Philippe Huguet
Philippe Huguet

     

 

21. Juli 2019, 19.30 h 

 

"Guten Abend, Monsieur Brel" - Hommage á Jacques Brel  

 

mit dem Franzosen Philippe Huguet

Texte, Gesang, Gitarre      

 

                                                 auf Spendenbasis 

 

                                                 Stadtmuseum Bergen auf Rügen

                                                 Billrothstr.20 a, (Klosterhof), 18528 Bergen a. Rügen 

 

 

 

                                                             Platzreservierungen unter abendsalon@t-online.de                                                                                                                                                              oder im Stadtmuseum Bergen auf Rügen  03838 - 25 22 26 

 

 

 

Brel! - „Der Belgische Chansonier Jacques Brel starb 1977 im Alter von 49 Jahren ist. Seine Lieder von Liebe und Schmerz, von mahnender Sozialkritik und beißender Ironie, begeistern heute - über 40 Jahre nach seinem Tod immer wieder und sind  aktueller den je.

 

Wenn der gebürtige Franzose und ausgebildete Opernsänger, Philippe Huguet, die Bühne betritt, ist es so, als käme der große Künstler selbst zurück. Huguet bringt sein Publikum zum Nachdenken, zum Lachen wie zum Träumen gleichermassen.

 

 

 

Mit Temperament und stimmlicher Energie spielt der Künstler auf der Klaviatur des Jacque Brel und setzt dabei auch ganz eigene Akzente. Philippe Huguet`s Interpretationen und Moderationen sind glaubwürdig und passen zum Leben des großen belgischen Vorbildes. Ob in ruhigen Passagen oder in voller impulsiver Leidenschaft – Jacques Brel und seine Gefühle sind gegenwärtig.

»Es gibt nur einen Jacques Brel«, sagen die Liebhaber französischer Chansons. Und es gibt Philippe Huguet. Er hat Mimik und Gestik der belgischen Legende derart einverleibt, dass man meinte, Brel selbst stünde wieder auf der Bühne, heißt es in den Wesfälischen Nachrichten.

 

 

 

Philppe Huguet war mit seinem Brel-Programm beim Kasseler Weltmusikfestival ebenso zu Gast wie beim Festival Off d’Avignon, einem der größten Theaterfestivals der Welt. Wir freuen uns, dass er den Weg nach Rügen unternimmt, um den Abendsalon mit seinen Texten und Liedern um Jacque Brel zu bereichern.

 

 

 

Tanztag Putbus Juli 2016
Tanztag Putbus Juli 2016

 

Tanztag auf der Insel Rügen

27. Juli 2019, 11. - 16.00 h

 

"Es fängt was Neues an" 

Kreistänze der stilleren Art und aus den Religionen 

Vorkenntnisse sind  nicht erforderlich Tanzanleitung: Ines Kristina M. Hinz   

                                                                                                                                                                                       Beitrag 15,00 € / p. P.   

 

                                                                                               im Gemeindesaal der Schloßkirche zu Putbus                                                                                            bitte anmelden: abendsalon@t-online.de

 

                                                                                                   

 

 

 

 

 

 Foto von privat - Kreideküste vor Rügen
Foto von privat - Kreideküste vor Rügen

 

21. August 2019, 19.30 h 

 

"La vie est belle "  IV

Ein Abend über starke Frauen ... von Frauen ... für Frauen und Männer 

 

Texte und Biografisches

von und über: Annette von Droste-Hülshoff, Eva Strittmatter und Clara Schumann

Konzept und Rezitation: Ines Kristina Maria Hinz

Cello: Christiane Reiling, Ahrensburg 

Klavier: Uta Fehlberg, Dresden  

 

Bundesamt für Naturschutz Insel Vilm

Überfahrt mit MS Julchen ab Lauterbach ca 19.00 h

 

Eintritt 17,00 € inkl. Überfahrt  

 

Reservierungen erforderlich: 

Bundesamt für Naturschutz (BfN) Insel Vilm unter: 038301 - 86 138  

oder abendsalon@t-online.de  

 

 

       

Die Biografien „La vie est belle IV“ 21. August 2019 – Von starken Frauen über starke Frauen

 

 

 

 

 

La vie est belle“ blickt in das Leben von Frauen, die heute durch ihre Werke als starke Persönlichkeiten wahrgenommen werden. Allen  drei Protagonistinnen des diesjährigen Programmes ist die Leidenschaft und Hingabe an das Leben gemein. Herausgetreten aus dem Schattendasein, schrieben und interpretierten sie sich ihr Leben und die Liebe von der Seele. Der künstlerische Bogen wird gespannt von Annette von Droste-Hülshoff über Clara Schumann bis hin zu Eva Strittmatter. In einer sehr persönlichen Lesart vermitteln die Akteurinnen Texte und Musik aus der Welt dieser drei Frauen.

 

 

 

 

 

  Die Akteurinnen „La vie est belle IV“ 21. August 2019 – Von starken Frauen über starke Frauen

 

 

 

 

 

Christiane Reiling lebt mit ihrer Familie in Ahrensburg. Die studierte Cellistin konzertierte mit zahlreichen Kammerensembles u.a. Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Kammerorchester Basel und war von 1995-2008 Mitglied der Bremer Philharmoniker. Als Solistin trat sie mit den Philharmonikern Hamburg unter der Leitung von Ingo Metzmacher auf.

 

 

 

 

 

Uta Fehlberg ist studierte Jazzpianistin und Dozentin an der Hochschule für Kirchenmusik in Dresden. Mit gefühlvollen Liedern und groovigen Jazz ist die Wahl-Dresdnerin auf unterschiedlichen Bühnen der Bundesrepublik unterwegs.

 

 

 

 

 

Barb Zerning lebt seit 1969 auf der Insel Rügen und fühlt sich wohl an der Küste. Mit ihrem Mann teilt sie die Freude an der Heimatforschung. Diverse Bücher sind durch das Engagement des Ehepaares zu Persönlichkeiten von und auf der Insel Rügen erschienen, darunter auch zu Clara Schumann.

 

 

 

Abendsalon-Veranstalterin Ines Kristina Maria Hinz liegen menschliche Wege am Herzen. Ausgehend von einem Urvertrauen, dass das Leben seinem Grunde nach schön ist, zeigt die Kulturwissenschaftlerin mit ihrem Konzept von „La vie est belle“ wie durch steinige Pfade und Krisen, oft (kreative) Stärke entsteht.

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen 

Welcome  

Bienvenue 

 

Der Abendsalon

Hamburg

Februar - Mai 2019

   

                                                                                                            Insel Rügen 

                                                                                                           23. Juni - 25. August 2019

 

                                                                                                                  Versmold-Bockhorst   

                                                                                                                30. August - 1. September 2019  

 

          

   

Ausblick Abendsalon 2020  

                              Marlene Dietrich Programm / Märchen im Park / La vie est belle / Aus den Rosengärtenten dieser Welt